Passender Lift für jeden Bedarf

Körperliche Beeinträchtigungen machen es oft schwer, ohne fremde Hilfe im eigenen Zuhause zurechtzukommen. Im 21. Jahrhundert stehen jedoch einige technische und mechanische, praktische Hilfen zur Verfügung. Zudem erleichtern spezielle, finanzielle Förderungen die Auswahl.

Ein Plattformlift Außen erleichtert das Leben

Ob es sich dabei um einen einfach langen Schuhlöffel handelt oder um einen elektrischen Plattformlift ist vollkommen egal, Hauptsache die Hilfe entspricht Ihren Bedürfnissen! Barrierefreiheit sollte im modernen Zeitalter der Digitalisierung eine Selbstverständlichkeit sein. Ist der Einbau technisch im Gebäude nicht möglich, wird oft auf die Außenvariante zurückgegriffen. Wie der Name schon sagt, verfügt dieser Lift über eine Plattform, die bequem mit dem Rollstuhl oder einem Rollator genutzt werden kann.

Hierauf sollten Sie konkret bei der Auswahl achten:

  • Gerader oder kurviger Verlauf
  • Größe
  • Nähe des nächsten Stromanschlusses
  • Häufigkeit der Nutzung
  • Pflegestufe, Art der Beeinträchtigung
  • Budget

Ein Plattformlift Außen von triumph-lifttechnik kann genauso wie die Variante für den Innenbereich zusammengeklappt werden, sodass die Treppe für andere frei begehbar ist.

Die Finanzierung von einem Plattformlift Außen

Diese Art von Lift kostet zwischen 9.000 Euro und 25.000 Euro. Die Finanzierung übernimmt zumindest teilweise die Kasse. Dabei kommt es auf den Pflegegrad, die Art der Beeinträchtigung und den Plattformlift an. Im Falle eines Arbeitsunfalles oder einer Berufskrankheit übernehmen meistens die Berufsgenossenschaften die Kosten. Die Krankenkassen oder Pflegekassen übernehmen in allen anderen Fällen. Manches Mal werden die Kosten auch zwischen den Trägern aufgeteilt. Manche Zusatzversicherungen springen auch in diesem Fällen hilfreich ein. Pflegekassen bezuschussen den Plattformlift mit bis zu 4.000 Euro pro Person. Manchen Banken, wie zum Beispiel die KfW-Bank gewähren günstige Kredite.

Technik und Sicherheit bei einem Plattformlift Außen

Die Sicherheit steht an oberster Stelle. Für den Außenbereich sind diese Lifte teurer, halten dafür aber auch bei extremen Witterungsverhältnissen, was sie versprechen. Das stellt sicher, dass Sie auch bei Schnee und Eis sicher ins Gebäude gelangen können. Die meisten Lifte sind so ausgelegt, dass sie sich einfach per Knopfdruck bedienen lassen. Manche verfügen sogar über ein ganzes Bedienpult. Jeder Plattformlift verfügt auch über eine Sicherung des Benutzers. Jeder Lift muss darüber hinaus über die Totmannsteuerung verfügen. Der Lift lässt sich nur bewegen, wenn der Schalter gedrückt bleibt. Wird dieser losgelassen, stoppt der Lift. Die Auffahrklappen garantieren, dass der Rollstuhl gut auffahren kann und nicht kippt. Ein zusätzlicher Notstoppschalter sowie zusätzliche Sicherheitsbügel sorgen dafür, dass es zu keinem Unfall kommen kann. Die Ausstattung mit einer Sprechanlage für den Notfall kann ebenfalls berücksichtigt werden. Weiteres erfahren Sie auch auf dieser Seite.

Der Einbau von einem Plattformlift Außen

Je nach Liftart und den örtlichen Gegebenheiten muss zwischen 6 Stunden und drei Tagen für den Einbau gerechnet werden. Zunächst sollte ein Besichtigungstermin vor Ort vereinbart werden. Dabei werden die Details festgelegt und die Montage besprochen. Der Einbau geht zügig voran und die Verpackung wird meistens mitgenommen und fachgerecht entsorgt.

Die Vorteile von einem Plattformlift Außen zusammengefasst:

  • Sicherstellung von Barrierefreiheit und Selbstständigkeit
  • Einsparung von Kraft und Zeit
  • Komfort
  • Sicherheit

Wie sieht ein Plattformlift Außen aus?

Der Plattformlift verfügt über eine Plattform, eine Bedienkonsole sowie Sicherheitswände. Statt der Bedienkonsole kann auch eine Fernbedienung verwendet werden. Diese ist fast immer im Lieferumfang enthalten. Um mit dem Rollstuhl auffahren zu können, gibt es eine kleine Rampe, die sich ein- und ausklappen lässt. Der Lift fährt entlang einer Schiene über die Stufen. Plattformlifte stehen in unterschiedlichen Größen zur Auswahl. Manche Lifte können bis zu 300 kg befördern.

Wie gut ist ein gebrauchter Plattformlift Außen?

Da die Anschaffung teuer ist, besteht auch für den Plattformlift ein Gebrauchtmarkt. Renommierte Plattformen bieten auch gute gebrauchte Varianten an. Handelt es sich dabei um Händler, fallen diese Lifte unter die Kategorie “refurbished”, also technisch überprüfte und überholte Plattformlifte mit entsprechender Garantie. Auch wenn die Zuschüsse meist niedriger ausfallen, machen Sie hiermit aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses nichts falsch. In der Regel verrichten Markenlifte noch über Jahre problemlos ihren Dienst.

Wer darf mit einem Plattformlift Außen fahren?

In erster Linie sind diese Liftformen für gehbeeinträchtige Menschen gedacht, um deren eigenständige und sichere Mobilität zu garantieren. Aber auch Begleitpersonen dürfen den Plattformlift benutzen. Kinder unter 12 Jahren sollten den Lift jedoch nicht benutzen.

Lesen Sie auch diesen Artikel zum Thema:

Eine Spezialform von Treppenliften