Schön ist es, in der wärmeren Jahreszeit bei strahlendem Sonnenschein im Garten zu liegen und zu entspannen. Vor allem, wenn es sehr warm ist, sollte die Haut nicht allzu lange der UV-Strahlung ausgesetzt sein, was einen Sonnenschutz dringend notwendig macht. Hierfür gibt es verschiedene Lösungen, die einen schattigen Platz für den optimalen Schutz kreieren. 

Sonnenschutzvarianten für den Garten

Wenn der Garten groß ist, ist die Auswahl eines zuverlässigen Sonnenschutzes für den schattigen Rückzugsort im Freien flexibel. Die einfachste Option ist der Sonnenschirm, der in zwei Modellen erhältlich ist. Die klassische Form besteht aus einem Stock und einem Schirmständer in der Mitte. Eine andere Option wird als Ampelschirm bezeichnet. Der Stock ist hier seitlich angebracht und macht am oberen Ende einen Bogen wie eine Verkehrsampel. Diese Variation hat den Vorteil, dass unter dem Schirm mehr Platz ist, was sich vor allen in kleinen Gärten als eine sehr praktische Eigenschaft erweist. Eine weitere nützliche Eigenschaft ist, dass sich einige Modelle je nach Sonnenstand verstellen lassen.
Das Sonnensegel ist ein Schutz, der sich nicht nur schnell befestigen lässt, sondern auch in seiner Position leicht verändert werden kann. Hieraus entsteht der zusätzliche Vorteil, dass sich das Sonnensegel auch zum Mitnehmen eignet, was zum Beispiel für den Strand sehr praktisch ist.
Ein stabiles Modell, das mehr Platz bietet, ist der Pavillon aus Metall. Dieser bietet nicht nur Schutz vor der Sonne, sondern auch vor dem Regen, womit er ergänzend gut geeignet ist, um Gäste zu empfangen.
Eine langfristige Alternative ist die Pergola. Der Überbau aus Holz oder aus Metall ist oft mit einem Stoffdach ausgestattet, das ganze Sitzgruppen im Freien von der Sonne abschirmt. Diese Sonnenschutzmöglichkeit lässt sich auch als Dekorationselement integrieren, indem es als Rankhilfe verwendet und von schönen Pflanzen bewachsen wird.

Sonnenschutzoptionen für die Terrasse

Hier gibt es neben dem Sonnenschirm oder dem Sonnensegel ebenfalls weitere Möglichkeiten. Zum einen sind bauliche Maßnahmen wie eine Überdachung möglich, die den Sonnenschutz mit dem Abschirmen von Regen oder herabfallenden Blütenpollen vereint. Auch ein Wintergarten, der rundum verglast und mit Rollos, Jalousien oder Plissees versehen ist, ermöglicht eine ganzjährige geschützte Nutzung. Im Sortiment sind noch zusätzliche Artikel vorhanden.
Markisen wie zum Beispiel die Seilspannmarkise reagieren flexibel auf das Wetter. Manche Modelle werden an das Haus angebracht und lassen sich nach Belieben einfahren oder ausfahren, andere Modelle können auch seitlich angebracht werden, um dort Schutz zu bieten, wo die Sonne gerade einstrahlt.

Fazit

Von dem Sonnenschirm, über den Pavillon Metall, bis hin zu der Seilspannmarkise, gibt es für jede Anforderung und für jeden Wunsch die passende Option für den idealen Sonnenschutz.