Neue Philosophien, wie zum Beispiel die Strömung New Work, deuten darauf hin, dass es Veränderungen braucht im Arbeitsleben. Der Begriff New Work wurde vom Sozialphilosophen Frithjof Bergmann geprägt. Es geht dabei darum, der Arbeit mehr Sinnhaftigkeit zu verleihen. Heutzutage erledigen Maschinen einen Großteil der Arbeit und das monotone Arbeiten am Fließband ist ein Überbleibsel der alten Industrie. Arbeit 4.0 sieht im 21. Jahrhundert facettenreicher aus. Die Digitalisierung hat die Arbeitswelt nachhaltig beeinflusst. Durch die Technisierung ist zum Beispiel die Homeoffice Telefonie entstanden. Viele Arbeitsabläufe können von zu Hause erledigt werden.

Im nachfolgenden Text werden die Chancen und Möglichkeiten aufgezeigt, die das moderne Arbeitsleben ausmachen. Des Weiteren werden die Ansprüche erläutert, die moderne Arbeitnehmer an ihren Arbeitsplatz stellen sollten. Im 21. Jahrhundert kommt es fortwährend zu Umbrüchen, welche neue Perspektiven bieten, um das Berufs- und Privatleben in einen harmonischen Einklang zu bringen.

Paradigmenwechsel in der Arbeitswelt

Im 20. Jahrhundert war es üblich feste Strukturen zu haben. Die Arbeit erfolgte unflexibel und die Möglichkeit, sich selbst mit seinen Talenten in wichtige Arbeitsprozesse einzubinden, waren nur bedingt möglich. Glücklicherweise haben sich die liberalen Gesellschaftsstrukturen auch auf das Arbeitsleben übertragen. Hierarchische Strukturen im Betrieb sind nicht mehr zeitkonform. Führungskräfte setzen vermehrt auf die Partizipation der Angestellten. Flache Hierarchien und eine offene Kommunikation tragen dazu bei, dass Arbeitnehmer Wertschätzung in Erfahrung bringen. Zusätzlich kommt es dem Unternehmen zugute, weil Mitarbeiter proaktiv am Erfolg des Unternehmens arbeiten.

Während es zu damaligen Zeiten von besonderer Relevanz war, dass der Arbeitsplatz ein hohes Lohnniveau bietet, haben sich weitere Ansprüche etabliert. Nicht nur das Geld allein ist wichtig, sondern auch die Work-Life-Balance. Angestellte möchten mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen. Deshalb sind neue Arbeitsmodelle im Anmarsch, wie zum Beispiel die Möglichkeit im Homeoffice zu arbeiten. Technologien wie die Homeoffice Telefonie, zu der Sie unter https://www.inopla.de/telefonanlage/homeoffice/ mehr erfahren können, ermöglichen auch von zuhause aus ein effizientes Arbeiten. Auch flexible Arbeitszeiten sind hoch im Kurs und steigern nicht nur die Arbeitsqualität, sondern vor allen Dingen die Lebensqualität.

Das digitale Zeitalter hat es ermöglicht, gänzlich neue Wege zu gehen. Hieraus haben sich neue Wortkreationen gebildet, wie zum Beispiel Begrifflichkeiten wie “digitale Nomaden” oder “Freelancer”. Menschen können, je nach Arbeitsschwerpunkt, von jedem beliebigen Ort der Welt ihre Arbeit machen. Sie können verschiedene Länder bereisen und gleichzeitig ihren Lebensunterhalt mit einem Laptop bestreiten. Monotonie und stumpfe Tätigkeiten werden zunehmend abgeschafft. Denn die Arbeit hat in der modernen Welt einen anderen Stellenwert und eine andere Bedeutung. Die Arbeit dient nicht primär dazu, dass man Geld verdient. Sie soll vor allen Dingen zum eigenen Leben und zur Persönlichkeit passen.

Fazit

Das moderne Zeitalter wird noch viele Veränderungen bringen, welche die Arbeitswelt beeinflussen werden. Es ermöglicht, neue Wege zu gehen. Die Lebensqualität wird nachhaltig verbessert. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und die Sinnhaftigkeit einer Tätigkeit haben mehr Bedeutung als finanzielle Aspekte. Es kommt zu einer substanziellen Veränderung, die Arbeitnehmern zugutekommt. Aber auch Unternehmen profitieren davon, denn die Zufriedenheit der Mitarbeiter wirkt sich positiv auf die Produktivität und Wirtschaftlichkeit der Firma aus.

Lesen Sie auch:

Telefonanlagen für Unternehmen: Setzen Sie auf die Cloud

Sicher und flexibel: moderne Telekommunikation für Unternehmen